+49 (0) 7 11 25 08 21 0
info@ecosmartenergy.de

FILTER

ELEKTROMAGNETISCHE EMISSIONEN REDUZIEREN

EMV Lösungen von TDK

Wir bieten eine große Auswahl hochwertiger EMV-Komponenten von TDK EPCOS.
EPCOS/TDK EMV-Filter sind eine einfache Möglichkeit, die EMV-Anteile zu verringern und damit die geltenden Rechtsvorschriften und deren Grenzwerte einzuhalten.

PRODUKTE

Filter und Drosseln für jeden Anwendungsfall

Zur Sicherstellung der elektromagnetischen Verträglichkeit (EN 55011) und Spannungsqualität im Netz (EN 61000) sind passende EMV-Filter sowie Drosseln unverzichtbar. Profitieren Sie von unserer jahrelangen Erfahrung und einer Auswahl hochwertiger, effizienter Filter für jeden Anwendungsfall. 

EMV-FILTER

EMV Filter helfen durch die Reduktion kabelgebundener, hochfrequenter Störungen bei der Einhaltung der EN 55011 und sind daher unverzichtbar im Maschinen- und Anlagenbau.

OBERSCHWINGUNGSFILTER

Oberschwingungsfilter reduzieren die niederfrequenten, harmonischen Spannungen und/oder Stromoberwellen. In belasteten Netzen unterstützen sie z.B. die Einhaltung der 61000-2-4 und tragen dadurch signifikant zur Verbesserung der Vertriebs-sicherheit bei.

SINUSFILTER

Sinusfilter werden zwischen Frequenzumrichter und Motor eingebaut. Der Einbau ist bei vielen Unterwasserpumpen oder PM-Motoren vorgeschrieben.
Der Sineformer ist ein Sinusfilter mit eingebauter EMV-Endstufe und ermöglicht garantiert das Verwenden von schirmlosen Kabeln. Dies führt bei längeren Motorkabeln zu erheblichen Einsparpotenzialen.

DROSSELN

Netzdrosseln sind einfache Oberschwingungsfilter. Sie reduzieren Stromoberschwin-gungen und helfen bei der Einhaltung der EN61000.
dU/dt Drosslen reduzieren die Flankenanstiegsgeschwindigkeit hinter dem Frequenzumrichter und schonen dadurch den Motor.

SERVICE

Messung und optimale Lösungen
aus einer Hand

Wir verstehen uns als EMV/ Oberschwingungs-Solution-Provider und unterstützen Sie von Beginn an bei der Entwicklung Ihrer Maschine oder Anlage: Von der Konzeptionsphase bis zur Serienfertigung. Wir bieten Ihnen Lösungen an und erarbeiten Optimierungsvorschläge – alles aus einer Hand.

OBERSCHWINGUNGSMESSUNG NACH EN61000

Auf Basis einer Netzanlayse (u.a. nach EN61000) messen wir Ihr Netz. Mit den dokumentierten Ergebnisse werden Entstörmaß-nahmen simuliert und ein Enstörkonzept entwicklet. Wir liefern Ihnen die notwendigen Filter und koordinieren – auf Wunsch – den Einbau und die Nachmessung.

MESSUNG NACH EN50160

Die EN50160 beschreibt die Spannungsqualität, die das EVU Ihnen liefern muß. Neben Oberschwingungen werden auch Flicker berücksichtigt. Eine Messung zeigt, inwieweit Ihr Energieversorger Ihnen qualitativ hochwertigen Strom zur Verfügung stellt und dient im Streitfall als Grundlage für Regressforderungen.

MESSUNG NACH EN 55011

Eine Messung nach EN 55011 stellt sicher, dass Ihre Anlage oder Maschine keine signifikanten, leitungsgebundenen Störungenen ins Netz zurückgibt. So wird sichergestellt, dass keine anderen Verbraucher im Netz dadurch gestört – im schlimmsten Fall zerstört werden. Dies reduziert Ihre Haftungsrisken beim Inverkehrbringen Ihrer Produkte. Nach der ersten Messung werden ggf. Filter verbaut und nachgemessen, ob die Norm nun erfüllt wird.

Grundlagen der EMV

Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV)  – unverzichtbares Qualitätsmerkmal
elektronischer Geräte

EMV Richtlinie

Die EMV-Richtlinie versteht unter dem Begriff der „Betriebsmittel“ sowohl „Geräte“ als auch „ortsfeste Anlagen“. Letztere sind zwar nicht CE-kennzeichnungspflichtig, müssen aber genau wie die kennzeichnungspflichtigen Geräte die grundlegenden Schutzanforderungen einhalten.

Störfestigkeits-Anforderungen

Gerade die Störfestigkeits-Anforderungen erlangen eine immer höhere Bedeutung für Betreiber der Geräte, Anlagen und Systeme. Die Funktionalität kann nur sichergestellt werden, wenn ausreichende EMV-Maßnahmen getroffen wurden. Jederzeit vorhandene Funktionalität bedeutet aber auch hohe Verfügbarkeit der Anlagen und Systeme, eine wesentliche Maßzahl für den wirtschaftlichen Betrieb der Einrichtungen.

Wirtschaftlichkeit

Zur Erarbeitung wirtschaftlicher Lösungen ist es notwendig, nicht nur einen Teilbereich der EMV
zu beachten (z. B. die geleitete Störaussendung), sondern auch beide Ausbreitungsmöglichkeiten
(geleitet bzw. gestrahlt) sowie die Störfestigkeit eines Gerätes in Betracht zu ziehen.

Abb.: Störquellen und Störsenken

Sie benötigen mehr Informationen? Kontaktieren Sie uns. Wir sind jederzeit gerne für Sie da!